Wir arbeiten an der Schnittstelle von Schule, Hochschule und Unternehmen.

Im Hessen-Technikum engagieren sich Unternehmen aus Darmstadt und Umgebung, indem sie Praktikumsplätze für unsere Technikantinnen zur Verfügung stellen. Im Hessen-Technikum absolviert jede Technikantin nämlich zwei Praktika, um zwei Berufsfelder kennen zu lernen:

  • Praktikum 1 von Oktober bis Dezember im ersten Unternehmen
  • Praktikum 2 von Januar bis März im zweiten Unternehmen

Das Hessen-Technikum hat damit einen dualen Charakter: in sechs Monaten erleben die Technikantinnen an vier Tagen pro Woche die Berufswelt von MINT, indem sie Unternehmenspraktika durchlaufen, und schnuppern an einem Tag pro Woche in den Hochschulalltag hinein.

Interessierte Unternehmen aller Größen und Branchen können am Hessen-Technikum teilnehmen. Sie sollten Hochschulabsolvent_innen aus einem oder mehreren der sogenannten MINT-Bereiche beschäftigen und den Teilnehmerinnen des Hessen-Technikums ("Technikantinnen") einen Praktikumsplatz in einem dieser MINT-Bereiche anbieten.

Wenn Ihr Unternehmen alle Punkte auf unserer Checkliste erfüllt, können Sie unser Kooperationsunternehmen werden!

Als Kooperationsunternehmen im Hessen-Technikum stellen Sie mindestens einen Praktikumsplatz zur Verfügung und halten diesen für unsere Bewerberinnen frei. Das bedeutet, dass in sechs Monaten zwei Technikantinnen nacheinander bei Ihnen im Unternehmen sein werden: die erste von Oktober bis Dezember und die zweite von Januar bis März.

Ziel dieser 3-Monatspraktika ist es, ein MINT-Berufsfeld näher kennen zu lernen. Die Begleitung des Praktikums soll auf zwei Ebenen stattfinden:

  1. Zum einen begleitet eine Ihrer Fachkräfte die Technikantin als Praktikumsanleitung. Wenn Sie schon andere Praktikant_innen in Ihrem Unternehmen haben/hatten, kennen Sie diese Form der Betreuung bereits.
  2. Außerdem soll während des Praktikums ein Mentoring stattfinden: Eine Ihrer Fachkräfte, die ein MINT-Fach studiert hat - das kann die Praktikumsanleitung sein, aber auch eine andere Person - ist für die Technikantin die Mentorin/ der Mentor. Ziel des Mentorings ist es, sich über fachliche Fragen hinaus auszutauschen. Durch regelmäßige Treffen - etwa alle zwei Wochen - können Technikantin und Mentor_in so Fragen zur Karriereplanung oder Berufsorientierung klären.

Wie genau diese Praktikumsbegleitung in Ihrem Unternehmen aussehen kann, können Sie gerne mit unserem Team besprechen!

Idealerweise wird das Praktikum außerdem vergütet. Im Durchschnitt zahlen unsere Kooperationsunternehmen zwischen 300 und 500 Euro monatlich.

Wenn Sie an einer Zusammenarbeit interessiert sind, führen folgende Schritte zur Kooperation mit dem Hessen-Technikum:

  1. Sie nehmen mit unserem Team Kontakt auf, um offene Fragen zu klären und Details zur Zusammenarbeit zu besprechen.
  2. Sie klären innerhalb Ihres Unternehmens die konkrete Umsetzung des Hessen-Technikums (bspw. in welchem Bereich das Praktikum stattfindet, wer die Praktikumsanleitung und das Mentoring übernimmt und wie das Praktikum vergütet wird) und halten Rücksprache mit dem Hessen-Technikum-Team.
  3. Sie schließen mit uns - der Hochschule Darmstadt - eine Kooperationsvereinbarung.

Jetzt sind Sie Kooperationsunternehmen des Hessen-Technikums!

Nachdem wir die Interessentin beraten und ihr Unternehmensvorschläge unterbreitet haben, bewirbt sie sich bei Ihnen um den angebotenen Praktikumsplatz. Den Bewerbungsprozess führen Sie gemäß Ihrer Unternehmensrichtlinien selbstständig und eigenverantwortlich durch.

Der Bewerbungsablauf für die potentiellen Teilnehmerinnen des Hessen-Technikums sieht wie folgt aus:

  1. Die jungen Frauen bewerben sich über ein online-Formular bei uns (ab Januar bis ca. Mitte Juli).
  2. Anschließend laden wir die Bewerberin zu einem Beratungsgespräch ein, um die Interessen und Praktikumsmöglichkeiten zu besprechen. Hier stellen wir auch den aktuellen Pool an Praktikumsbereichen vor - also auch den MINT-Bereich, den Sie als Kooperationsunternehmen anbieten.
  3. Anschließend entscheidet sich die Bewerberin für zwei Praktikumsbereiche und wir informieren die betreffenden Unternehmen, dass wir eine Interessentin für den Praktikumsplatz haben.
  4. Nachdem Sie diese Info erhalten haben, bewirbt sich die Interessentin direkt bei Ihnen: ob per Mail oder per Post und welche Unterlagen notwendig sind, entscheiden Sie selbstverständlich selbst und teilen es uns vorher mit.
  5. Sie laden die Bewerberin zu einem Bewerbungsgespräch ein und entscheiden, ob Sie in Ihr Unternehmen passt. Sobald Sie der Bewerberin den Praktikumsplatz zusagen und ihr einen Praktikumsvertrag anbieten, ist sie offiziell in das Hessen-Technikum aufgenommen!

Nein. Das Mindestlohngesetz (MiLoG) benennt im § 22 ausdrücklich Ausnahmen, dazu gehören freiwillige Praktika von bis zu drei Monaten zur Orientierung für eine Berufsausbildung oder für die Aufnahme eines Studiums. Im Rahmen des Hessen-Technikums handelt es sich um ebensolche Praktika. 

Nein. Im Hessen-Technikum sind die Technikantinnen an vier Tagen pro Woche im Praktikumsunternehmen, den fünften Tag verbringen sie an der Hochschule. Die Praktikumstage sind allerdings ganze Tage, d.h. die Praktikantin ist, je nach Unternehmen und den dortigen arbeitszeitlichen Rahmenbedingungen, den ganzen Tag im Unternehmen.

Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit der Praktikantinnen unterliegt den Rahmenbedingungen des jeweiligen Unternehmens und verteilt sich auf vier Tage pro Woche (Montag und Dienstag sowie Donnerstag und Freitag). Gilt im Praktikumsunternehmen bspw. die 40-Stunden-Woche, beträgt ihre wöchentliche Arbeitszeit 4/5 davon, also 32 Stunden – verteilt auf vier Tage. Beginn und Ende der täglichen Arbeitszeit sind mit dem Unternehmen abzustimmen. Gesetzliche Rahmenbedingungen sollten selbstverständlich eingehalten werden.

Nein. Alleiniger Vertragspartner für die Praktikantinnen und verantwortlich für die betriebliche Durchführung des Hessen-Technikums ist das Kooperationsunternehmen. Hierzu gehört auch, dass die Vertragsgestaltung für das Praktikum nicht durch das Hessen-Technikum vorgegeben wird. Einzige Ausnahme: Bei der Vertragserstellung sind die Arbeitszeiten der Praktikantinnen (4 Tage pro Woche) zwingend zu berücksichtigen. Gesetzliche Rahmenbedingungen sollten selbstverständlich eingehalten werden.

Kontakt

Koordinierungsstelle
Lena Loge M.A. 

Telefon 06151.16.37776
lena.logeh-da.SPAMPROTECTION.de

Projektleiterin
Prof. Dr. Yvonne Haffner
yvonne.haffnerh-da.SPAMPROTECTION.de

Hessen-Technikum
h_da – Hochschule Darmstadt
University of Applied Sciences

Besuchsadresse:
Schöfferstraße 12, Gebäude D20, Raum 1.11

Postanschrift: Haardtring 100, 64295 Darmstadt

infohessen-technikum.SPAMPROTECTION.de
www.hessen-technikum.de